Termin vereinbaren: +49 911 995930

Hyaluronsäure für ein gesundes Zahnfleisch

Ebenso wichtig wie gesunde Zähne ist gesundes Zahnfleisch. Durch bessere häusliche Zahnpflege und Vorsorgemaßnahmen wie Professionelle Zahnreinigung (PZR) treten bestimmte Zahnerkrankungen wie Karies seltener auf. Zahnfleischerkrankungen (Parodontitis) und ihre negativen Folgen wie Zahnverlust und die Assoziation zu schwerwiegenden allgemeingesundheitlichen Problemen wie Herz- Kreislauferkrankungen haben in den letzten Jahren jedoch zugenommen.

Mit zunehmendem Alter kommt es zudem zu altersbedingten Veränderungen der Zähne wie   Geweberückbildung unter anderem verursacht durch schlecht sitzenden Zahnersatz.

Im Anfangsstadium sind Zahnfleischentzündungen gut behandelbar. Bei fortgeschrittenem Zahnfleischrückgang rücken jedoch, nach geeigneten Maßnahmen zur Therapie, auch ästhetische Gesichtspunkte ins Blickfeld.

Hyaluron – Anti-Aging für das Zahnfleisch

Das Zahnfleisch besteht aus dichtem Bindegewebe und kommt im Alter genau wie das Bindegewebe der Haut in die Jahre und bedarf zur Vermeidung von gesundheitlichen Komplikationen der entsprechenden Pflege. Je besser Ihr Zahnfleisch mit Nährstoffen und Feuchtigkeit versorgt ist, desto stabiler ist auch der Halt der Zähne im Kieferknochen. Genau da setzt die Behandlung des Zahnfleisches mit Hyaluron an. Dank seiner Wasser speichernden Eigenschaft, können wir das Zahnfleisch wieder aufpolstern. Es erhält neue Festigkeit. Zahnfleischschwund kann vorgebeugt und sogar temporär wieder rückgängig gemacht werden. Durch Zahnfleischrückgang entstandene kleine schwarze Dreiecke können wieder aufgefüllt und die Ästhetik somit maßgeblich verbessert werden.

Hyaloronsäure kann aber noch mehr. Es ist ein natürliches Protein, das auch in Ihrem Körper vorkommt und ein unverzichtbarer Bestandteil des Gewebes ist. Neben der Eigenschaft Wasser binden zu können, regt es die Neubildung von Kollagen, ein elementarer Baustein des Zahnfleisches und des Zahnhalteapparates, an und wirkt entzündungshemmend und antibakteriell. Es schützt somit vor Infektionen, mindert Reizungen der Mundschleimhaut und fördert allgemein die Wundheilung sowie die Geweberegeneration.

Mittlerweile wird Hyaloronsäuregel in Kombination mit dem Laser auch bei marginaler Parodontitis angewendet. In einer klinischen Studie konnte gezeigt werden, dass neben der entzündungshemmenden Wirkung auch weniger Schwellungen und Schmerzen bei den Patienten auftraten. Im Vergleich zur Kontrollgruppe war der Erfolg einer Parodontal-Taschenreduktion doppelt so hoch.

Ästhetisch haben wir bei massivem Zahnfleischrückgang und  Sichtbarkeit von unschönen langen Zahnhälsen die Möglichkeit, diese mit biokompatiblen Kunststoffen und Hyaloronsäure zu stabilisieren, was einerseits das Aussehen verbessert aber auch zum möglichst langen Erhalt Ihrer Zähne beiträgt.

Gerne beraten wir Sie in der Praxis über Therapiemöglichkeiten und Kosten der Hyalurontherapie.

 

Zahnarztpraxis Dr. Thomas Müller – Ihr Zahnarzt in Nürnberg