Termin vereinbaren: +49 911 995930

Metalle

Neben den für den Körper notwendigen Metallen wie z.B. Eisen, Selen, Magnesium, Zink, Kobalt und Kupfer – den sogenannten essentiellen Spurenelementen, die der Organismus benötigt, wird der Körper über die Nahrung, den Atmungstrakt und insbesondere auch über die Zahnmedizin mit vielen weiteren Metallen in Kontakt gebracht. Die Belastung für den Körper nimmt mit zunehmendem Lebensalter stetig zu, da sich Metalle sehr fest in verschiedenen Körperzellen an Eiweiße binden und eine natürliche Ausscheidung daher kaum mehr stattfinden kann.

Systemische Auswirkungen von Metallen hängen von der Stärke des eigenen Immunsystems und von der individuellen Empfindlichkeit des betroffenen Menschen ab. In Abhängigkeit von der Menge und der individuellen Disposition können allergische, toxische und Autoimmunerkrankungen ausgelöst werden. Nachgewiesen ist auch ein Zusammenhang zwischen einer Metallbelastung im Körper und neurodegenerativer Erkrankungen wie Demenz und Parkinson, chronischem Erschöpfungssyndrom (Chronic Fatigue Syndrom), Krebserkrankungen und Herz- Kreislauferkrankungen in Bezug auf Ursache und Progression der Erkrankungen.

Auch wenn die Mechanismen, über die Metalle an den genannten Erkrankungen beteiligt sind, mit unserem heutigen Wissensstand noch nicht hinreichend bekannt sind, wird doch deutlich, dass der Zahnmedizin eine große Verantwortung zuteilwird.

Ein Schritt in dem Behandlungskonzept der biologischen Zahnmedizin ist die Reduktion/ Elimination der Metallbelastung im Mundbereich. Durch sachgerechte Entfernung von Amalgamfüllungen, alten Verbundmetallen und Legierungen und dem Einsatz von metallfreiem Zahnersatz wird dieses Ziel erreicht. Uns stehen heute Materialien zur Verfügung, die eine ästhetische, funktionelle und verträgliche Alternative bieten.

Gerne beraten wir Sie in der Praxis ausführlich.

Zahnarztpraxis Dr. Thomas Müller – Ihr Zahnarzt in Nürnberg