Termin vereinbaren: +49 911 995930

Depotphorese

Die Depotphorese ist eine nach einem physikalisch chemischen Wirkprinzip funktionierende durch Studien belegte schulmedizinische Behandlungsmethode. Die Erfolgswahrscheinlichkeit den konventionell wurzelbehandelten Zahn langfristig zu erhalten, steigt um ein Vielfaches. Ein desinfizierender Wirkstoff (Kupferkalziumhydroxid) wird mittels eines Stromflusses Richtung Wurzelspitze geleitet. Dadurch wird die Möglichkeit geschaffen, auch die kleinen verzweigten Seitenkanälchen und nicht nur den Hauptwurzelkanal zu erreichen und die dort befindlichen Bakterien zu eliminieren.

Pro Kanal sind hierfür in der Regel 5-10 Minuten erforderlich. Allerdings muss die Behandlung ca. drei Mal durchgeführt werden, um die Wahrscheinlichkeit zu erhöhen, dass möglichst alle Seitenkanäle entkeimt werden. Wenn dies geschehen ist, wird der die Wurzelspitze umgebende Knochen nicht weiter von Bakterien, die aus dem Zahninneren nach außen dringen, angegriffen.

Gerne beraten wir Sie hierzu ausführlich bei Ihrem nächsten Termin in unserer Praxis.

Zahnarztpraxis Dr. Thomas Müller – Ihr Zahnarzt in Nürnberg